Aktuelle Informationen

Presseinformation

Innovativ und verlässlich: SmartSKEDD-Steckverbinder für die Gebäudetechnik

Schalksmühle, 22.02.2019. Ist der „Direktsteckverbinder“ bisher ein Synomym für einen auf den Rand einer Leiterplatte gesteckten Steckverbinder, so muss hier nun auf der ISH in Frankfurt dazugelernt werden: Lumberg stellt den Direktsteckverbinder für jede beliebige Position auf der Leiterplatte vor. Ohne diesen löten zu müssen und natürlich ohne auf ein Gegenstück gesteckt zu werden. Der Stecker ist zudem mehrfach steck- und ziehbar und selbstverständlich in Schneidklemmtechnik (IDT), was alle Vorteile einer automatisierten Kabelkonfektionierung und somit effizient auch hohe Stückzahlen ermöglicht. Im Wartungsfall wird dadurch der Austausch kompletter Komponenten erleichtert. Auch neue Design-Möglichkeiten für gleich mehrere Anwendungen – eine Leiterplatte kann z.B. für unterschiedlichen Gerätevarianten eingesetzt werden, wenn alle Bohrungen darauf angelegt sind – werden eröffnet.

Möglich wird dies durch SKEDD. Der einzelne Kontakt besteht aus zwei federnden symmetrischen Kontaktschenkeln, die beim Einstecken in eine metallisierte Hülse in der Leiterplatte zusammenfahren. Die Kontaktandruckkräfte der beiden Schenkel stellen dann innen eine zuverlässige mechanisch-elektrische Verbindung zur Hülse her – lötfrei.

Die Steckverbinder sind werkzeuglos steck- und verriegelbar, erleichtern die Montage kompletter Baugruppen und ermöglichen vollkommen neue Designs, da sie überall, z.B. auch in der Mitte einer Leiterplatte, eingesetzt werden können. Oder auch auf der Rückseite, sollten Leiterplattenrand und -oberfläche bereits ausgereizt sein.

Diese Technik ermöglicht die Reduktion von Bauraum und Gewicht, es entfallen eine elektrische Schnittstelle, ein Übergangswiderstand und somit eine potentielle Fehlerquelle sowie ein Bestückungsprozess. Auch die thermische Belastung einer FR4-Leiterplatte durch einen Lötprozess bzw. der Gebrauch von Zusatzvorrichtungen für einen Einpressprozess entfallen.

Der Lumberg SmartSKEDD-Direktstecker kommt in einer außergewöhnlichen Robustheit: Drei massive Zapfen an jedem Gehäuse sorgen für die sichere Positionierung, Kodierstifte verhindern Fehlsteckungen. Zusätzlich sind auf jeder Seite des Steckverbinders je zwei Schnapphaken, die fest in der Leiterplatte verriegeln. Die Haltekräfte liegen somit bei über 50 N. Die Demontage des Steckers erfolgt einfach durch Fingerdruck.

Bekannt als „Home of the RAST Connector“ steht Lumberg für das in der Gebäudetechnik breiteste und tiefste Sortiment rund um RAST 2.5 und RAST 5. Die Vorteile von RAST erschließen permanent neue Anwendungen, die für Hersteller von nachhaltiger Heizungs- und Klimatechnik, intelligentem Wohnen und verantwortungsvollem Umgang mit Wasser und Energie in Gebäuden – diese Themen bündelt Lumberg im Kerngeschäftsfeld „Gebäudetechnik“ – relevant sind.

Hier knüpft auch der SmartSKEDD-Direktstecker an. Im Raster 2,5 mm und mit Polzahlen von 3 – 11, ist er auf den Temperaturbereich von -40 bis +130 °C ausgelegt. Das Gehäuse in PBT V-0 nach UL94 ist halogenfrei. Der Durchgangswiderstand liegt bei ≤ 5 mΩ, die Bemessungsspannung bei 50 V und der Bemessungsstrom bei 4 A (Tu 85 °C).

 

Anzahl Zeichen inkl. Leerzeichen: 3.193

Pressekontakt:
Lumberg Holding GmbH & Co. KG
Im Gewerbepark 2
58579 Schalksmühle
Deutschland
Kai Rotthaus
T +49 2355 83-1275
F +49 2355 83-471275

presse@lumberg.com

Produkte Artikel als PDF Druckfähiges Foto Druckfähiges Foto

Termine

Unsere Geschäftsfelder