Aktuelle Informationen

Presseinformation

SKEDD-Weltpremiere bei Lumberg: Smartes Direktstecken an jeder Position auf der Leiterplatte in IDT

Schalksmühle, 27.10.2016. Ist die direkte Kontaktierung auf den Rand der Leiterplatte mit RAST-Steckern eine der Domänen der Lumberg-Gruppe, so stellt das Unternehmen nun eine absolut neue Gattung von Steckverbindern als „Kür“ auf der Electronica vor: reversible Direktsteckverbinder für jede beliebige Position auf der Leiterplatte – und das in der bewährten Schneidklemmtechnik (IDT).

Möglich wird dies durch die SKEDD-Technik. Der einzelne Kontakt besteht aus zwei federnden Kontaktschenkeln, die beim Einstecken in eine metallisierte Hülse in der Leiterplatte zusammenfahren. Die Kontaktandruckkräfte der beiden Schenkel stellen dann innen zur Hülse eine zuverlässige mechanisch-elektrische Verbindung her – lötfrei.

Durch die direkte Kontaktierung entfällt das Gegenstück, was Bauraum und Gewicht reduziert. Zugleich entfallen damit eine elektrische Schnittstelle, ein Übergangswiderstand und eine potentielle Fehlerquelle.

Die Steckverbinder sind werkzeuglos steck- und verriegelbar, erleichtern die Montage kompletter Baugruppen und ermöglichen vollkommen neue Designs, da sie überall, z.B. auch in der Mitte oder auch auf der Rückseite einer Leiterplatte, eingesetzt werden können. Auf mindestens 5 Steckzyklen ausgelegt macht die Reversibilität des Steckverbinders hier zudem erstmalig den einfachen Austausch von Komponenten, etwa im Wartungs- und Servicefall, möglich.

In Verbindung mit der Schneidklemmtechnik, die alle Vorteile einer automatisierten Kabelkonfektionierung und somit komfortabel auch hohe Stückzahlen ermöglicht, wird die einmalige Kombination für jedes Design überall auf der Leiterplatte möglich. Kabelsätze können somit hochautomatisiert vorkonfektioniert werden, ein Plus für das neue System, verfügen Kabelkonfektionäre doch über mehr als 30 Jahre Know-how in milliardenfach bewährter IDT-Konfektionierung. Anschließbar sind sowohl Einzel- als auch Flachbandleitungen.

Über das Gehäuse mit Verriegelungszapfen und Sicherheitshaube ist dauerhaft sicherer Halt auf der Leiterplatte gegeben. Zusätzlich sichern Kodiermöglichkeiten über Kodierstifte die Null-Fehler-Qualität bei der Gerätemontage ab und schließen Verwechslungen und Fehlsteckungen aus.

Lumberg präsentiert den Steckverbinder mit Artikelbezeichnung 7335 im Raster 2,5 mm mit 3 bis 11 Polen. Im Temperaturbereich von -40 bis +130 °C einsetzbar und mit einer Bemessungsspannung von 50 V AC zeigt der Direktsteckverbinder seine vielseitige und komfortable Anwendungsbreite für Kleinlastströme bis 4 Ampère (TU 85 °C). Kontaktträger und Schutzhaube werden im Werkstoff PBT in Brennbarkeitsklasse V0 nach UL94 angeboten, sind halogenfrei und glühdrahtbeständig. Die Kontaktfedern bestehen aus verzinnter Bronze. Die Steck- bzw. Ziehkräfte des Kontakts liegen bei ca. 2 N bzw. 1 N, die Haltekraft mit Verriegelung bei ca. 40 N. Der Schneidklemmbereich kann auf vorhandenen Kabelkonfektioniermaschinen mit Einzelleitern im Querschnitt von 0,22 bis 0,38 mm2 mit Isolationsdurchmesser bis max. 1,6 mm kontaktiert werden.

 

Anzahl Zeichen inkl. Leerzeichen: 3.093

Pressekontakt:
Lumberg Holding GmbH & Co. KG
Im Gewerbepark 2
58579 Schalksmühle
Deutschland
Kai Rotthaus
T +49 2355 83-1275
F +49 2355 83-471275

presse@lumberg.com

Artikel als PDF Druckfähiges Foto Druckfähiges Foto

Termine

SPS IPC Drives, Nürnberg, Deutschland

Halle 9, Lutronic GmbH

Unsere Geschäftsfelder